Leitgedanken des Kompetenznetzes

Das Kompetenznetz Orthopädie/ Unfallchirurgie ist eine vom BVOU initiierte Kooperation assoziierter orthopädischer und unfallchirurgischer Praxen und Kliniken.

Das Kompetenznetz Orthopädie/ Unfallchirurgie ist eine vom BVOU initiierte Kooperation assoziierter orthopädischer und unfallchirurgischer Praxen und Kliniken.

Die Vernetzung dient der Optimierung der Patientenversorgung sowie der internen und externen Kommunikation der Leistungserbringer. Weiterhin sollen die Schnittstellen zwischen den einzelnen Leistungserbringern unter Versorgungs-, Kommunikations- und Kostenaspekten weiter verbessert werden. Das Kompetenznetz erlaubt die Außendarstellung orthopädischer und unfallchirurgischer Kompetenz mit den unterschiedlichen Leistungsspektren und Spezialisierungen in Praxis und Klinik.


Das Kompetenznetz kann Daten für medizinische Forschung und Versorgungsforschung liefern.


Das Kompetenznetz Orthopädie und Unfallchirurgie versteht sich als bundesweit flächendeckendes Netz mit regionalen bzw. lokalen Einheiten. Die Netzstruktur ist angebunden an die Organisationsstrukturen des BVOU. Sprecher der landesweiten bzw. regionalen Kompetenznetze sind die Landes- und Bezirksvorsit-zenden des BVOU.


Bereits bestehende Kompetenznetze – auch unterhalb der Bezirksstruktur – sollten die Vorteile größerer Strukturen zur Verwirklichung ihrer Ziele nutzen und sich einem regionalen bzw. landes-weiten Kompetenznetz anschließen.


Die Mitgliedschaft im Kompetenznetz Orthopädie und Unfallchirurgie ist freiwillig. Bevorzugt sind die Mitglieder im BVOU. Nichtmitglieder des BVOU können Mitglied des Kompetenznetzes Ortho-pädie/ Unfallchirurgie gegen Erstattung einer ‚Nutzungsgebühr’ werden.


Der Außendarstellung dient das Markenzeichen des Kompetenznetzes Orthopädie/ Unfallchirurgie, das markenrechtlich geschützt ist und nur von den Mitgliedern des Kompetenznetzes als Marke-tingobjekt verwendet werden darf.


Die Abgabe des Markenzeichens erfolgt über die Geschäftsstelle des BVOU und ist an einen Über-lassungsvertrag gebunden.


Einschränkungen zur Teilnahme an interdisziplinären Netzen zwischen Haus- und Fachärzten bzw. interdisziplinären, indikationsbezogenen Netzen bestehen nicht.
Grundlage der Aktivitäten des Kompetenznetzes Orthopädie/ Unfallchirurgie sind die allgemein-verbindlichen Pflichten und Rechte der Berufsordnung und des Vertragsarztrechts im Sinne der kollegialen Zusammenarbeit.

Die Inhalte einer sinnvollen praktikablen Zusammenarbeit im Netz sind eine rasche Informations-übermittlung mittels

  • Arztbriefe
  • Telefonate
  • Überweisungsformulare
  • Befundübermittlungen
  • Erleichterungen stationärer Einweisungen
  • Erleichterungen postoperativer und postrehabilitativer Behandlungen
  • eMail/ Internet
  • Netzkonferenzen
  • Urlaubs- und Krankheitsvertretung


Weitere Ziele sind:

  • die Zusammenarbeit mit Patientenorganisationen
  • Patientenschulungen
  • gemeinsame Öffentlichkeitsarbeit
  • Nutzung gemeinsamer Versorgungseinrichtungen
  • Schnittstellenfunktion zu Presseorganen
  • die Bildung fachspezifischer Netze (beispielsweise Orthopädische Rheumatologie
  • oder Osteologie).


Durch ein Kompetenznetz geführte Verträge gelten für alle Orthopäden im Zuständigkeitsbereich des Netzes. Jeder Orthopäde und Unfallchirurg hat grundsätzlich das Recht, dem Kompetenznetz anzugehö-ren, sofern er die o.g. Bedingungen erfüllt.


Schriftgröße:
kleinere Schriftnormale Schriftgroßere Schrift
Arztsuche
Sie suchen eine kompetente Orthopädin/UC oder einen kompetenten Orthopäden/UC in Ihrer Nähe?

Einfach einen Suchbegriff und Ihre PLZ eingeben und wir zeigen Ihnen den Weg zum nächsten Kompetenznetzarzt/ ärztin in Ihrer Nähe.

Zur Arztsuche